SE 213: Ediggehausen, K2 Architekten, Teil 1

Nach über 200 Folgen wird ein lange gehegter Traum wahr: Cornelis ist zum ersten mal mit Architekten unterwegs. Irmgart Kösters und Kai Korth, die zusammen als K2 Architekten in Ediggehausen wirken und leben gibt es einen Rundgang in zwei Teilen. Dabei erzählen die beiden von ihrer Biografie und geben einige Einblicke in die Hintergründe der verschiedenen Projekte am Wegesrand.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 210: Ahrweiler, Gedenkstätte Regierungsbunker

Was tun, wenn die Welt untergeht? 30 Tage in zwei Eisenbahntunneln aushalten! Dies dachten sich die Experten der Bonner Regierung während des Kalten Krieges und bauten in den Bergen von Ahrweiler eine gewaltige Anlage – aus Angst vor der Bombe. Cornelis und Sven sehen sich diesen unterirdischen, autarken Lebensraum an und erörtern Sinn und Unsinn – streng nach der podcastlichen Methode der gepflegten Subjektivität. Darf man sich, eingepfercht in einer ABC-Maulwurfshöhle, aber auch mal erlauben!

Zur Fotogalerie

Links zur Folge:

SE 209: Mendig, Lava-Keller und Lava-Dome

Schöne Ecken unter Tage – in Mendig erkunden Sven und Cornelis die Lava-Keller, gehauen in einen 200.000 Jahre alten Lavastrom unter der Stadt, Kämpfen sich vorbei an Göpelwerken nach oben und lernen im nahgelegenen Love-Dome Meeting alles über die Geschichte des Vulkanismus in der Eifel.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 205: Bispingen, Iserhatsche

Nahe der Lüneburger Heide liegt die Iserhatsche, ein Landschaftspark, der in Punkto skurriler Kleinodverdichtung nicht mehr viel Luft nach oben lässt. Wie Spinnendächer, trockenliegende Archen, ein wanderndes Jagdschloss und die größte Biersammlung der Welt mit Klopömpeln, Biedermeier und der Beerdigung der D-Mark zusammenhängen – das erleben Cornelis und Sven auf der leicht chaotischen Erkundungstour durch das „Neuschwanstein des Nordens”.

zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 196: Spanien, Barcelona, Walden 7

Walden 7 wirkt wie eine realgewordene Vision aus Fritz Langs Metropolis und steht am Rande von Barcelona. Das Design stammt von Ricardo Bofill und besteht unter anderem aus 18 versetzten Türmen. Alexandra wohnt dort und führt Cornelis durch das architektonische Unikat – kommt mit!

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 195: Spanien, Barcelona, La Fábrica

La Fábrica – eine ehemalige Zementfabrik vor den Toren von Barcelona – Atelier und Künstlerwohnung von Stararchitekt Ricardo Bofill wurde von ihm in eine Art Architekturutopie aus Gärten, Silos und kathedralenartigen Räumen verwandelt. Cornelis schaut sich um und wird von Bofills Mitarbeiterin Maria durch die wundersam verschlungenen Hallen und Kavernen geführt.

zur Fotogalerie

Links zur Folge