SE 140: Stockholm, Metro

Oberirdisch verrückt, unterirdisch verzaubernd künstlerisch – so präsentiert sich Stockholm. Cornelis hat dabei Sven im Ohr. Der sitzt zuhause und füttert die Wikipedia mit den passenden Suchbegriffen. Aufgezeichnet in VirtualStereoscope™.

Aufgezeichnet am 04.07.2016

In die Folge reinhören:

Zur Fotogalerie

Links zur Folge:

 

Play
Play

SE 134: Irland, Galway

Im wiederentdeckten Format der Double Ender ist Cornelis diesesmal in Irland und dort in Galway unterwegs, einer Stadt, die vom Wasser und der Musik geprägt ist. Als Premiere gibt es diesesmal eine Produktion der Folge in zwei Zeitebenenen zu hören. Ausserdem ist es die zweite Folge im spektakulären Virtual Stereoscope™ Format. Kopfhörer ausdrücklich empfohlen!

Aufgezeichnet am 10.04.2016

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 133: Spanien, La Rioja, Architektur und Wein (Teil 2)

Es wird weiter getrunken. Cornelis erzählt Sven seine Reise durch La Rioja nach und hat dort Matthias Lange von der Bodegas Bai Gorri weiter als Gast dabei. In diesem zweiten Teil geht es noch mehr um Architektur, Dramaturgie und Kreativität sowie die Frage, warum man in Spanien ein paar Dinge anders macht.

Aufgezeichnet am 23.03./18.05.2016

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 132: Spanien, La Rioja, Architektur und Wein (Teil 1)

Cornelis macht eine Weintour in Spanien. Ribera del Duero und vor allen La Rioja sind die Weigegenden die er bereist hat auf der Suche nach moderner Architektur und das Geheimnis von leckeen Wein. Direkt vom Weinberg im Frühling geht es um Stararchitekten und die Reiseroute. Gast Matthias Lange vom der Bodegas Bai Gorri ergänzt als Fachmann den Weg der Weinproduktion.

Aufgezeichnet am 23.03./18.05.2016

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 131: Augsburg, Fuggerei, Bier

Nach langer Zeit mal wieder ein Double Ender – im sensationellen und brandneuen Virtual Stereoscope™-Format!
Cornelis läuft durch Augsburg mit Sven im Ohr. Zu hören gibt es die Fuggerei, einen kurzen Gang durch die Innenstadt und Wasserwirtschaft sowie eine phänomenale Brauerei. Auch Bayern hat Schöne Ecken!

Aufgezeichnet am 13.03.2016

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 112: Zehdenick, Ziegeleipark Mildenberg, CCCamp

Sven ist auf dem CCCamp 2015, Cornelis nicht – Zeit für einen Double Ender mit schöner Atmo und Diskussionen rund um das Camp und seine schiere Größe, Angepasstsein und Lebensplanung sowie Andderssein und anders sein dürfen.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 95: Jahresrückblick 2014

Der Jahresrückblick 2014 vereint Outtakes, Rückschau und Ausblick sowie Helge, Cornelis und Sven – zum ersten Mal sind alle drei in einer Folge zu hören. Traditionsgemäß gibt es den Rückblick aus einer Weinbar in Hannover in gemütlicher Atmosphäre, ohne Herumlaufen und andere Dramen aber dafür mit Knoff Hoff!

Links zur Folge

Play
Play

SE 91: Österreich, Wien, Kritzendorf

Helge ist bei der österreichischen Verwandtschaft in Kritzendorf aber eigentlich in Wien. Leider war Cornelis schon vor zwei Jahren dort und Helge noch nie so richtig als Tourist, deswegen geht es in diesem Double Ender aus einer gewissen Entfernung um Wien, die Stadt voller Kaffeehäuser, Möndänität und schicken Gebäuden, alt wie neu.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 84: Görlitz, Kahlbaum’sche Nervenheilanstalt (Gästin: Beeke Dossbach)

Cornelis ist weiter mit Beeke unterwegs, immer noch in Görlitz aber diesesmal in der verlassenen ehemaligen Kahlbaum’schen Nervenheilanstalt und es wird so richtig urban exploriert. Es geht durch mehrere Gebäude, oberirdisch und unterirdisch und dabei gibt es eine Menge unheimliche geflieste Räume mit vielen fantasieanregenden Dingen zu sehen, es gilt eingestürzte Decken und Spinnenweben zu meiden und ehemalige OP-Säle zu finden.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

SE 74: USA, Las Vegas (Gast: Sven Sedivy)

Dauergast Sven Sedivy ist in Las Vegas und Cornelis darf diesesmal nur auf dem Sofa dabei sein. Sven läuft den Strip – vorbei an allen berühmten Hotels und Kasinos – hinauf und hinunter und zeichnet dabei ein liebevolles, buntes und durchaus unerwartetes Bild von einer der absurdesten Städte dieses Planeten.

Link zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play