SE 175: Spanien, Arantzazu

Arantzazu macht sprachlos – wer nicht als Pilger kommt und schon vom Trutzbau der Kirche eingeschüchtert wird, wirft einen Blick in die malerische Natur der umliegenden Bergtäler … und wird demütig schweigen ob dieser Schönheit. Cornelis und Sven sprechen trotzdem eine ganze Folge lang über diesen wundervollen Ort, Kramen alte Geschichten heraus und lauschen der Atmosphäre in den Bergen.

Link zur Fotogalerie

Links zur Folge

 

3 Gedanken zu „SE 175: Spanien, Arantzazu

    • Nee, noch nie etwas davon gehört. Wow, das Ding ist wirklich interessant!
      Das nehmen wir mal auf die Liste, vielen Dank! – in der Gegend sind wir ja hin und wieder unterwegs.

  1. Hey Ihr zwei,

    Ich höre euch ja immer sehr gern, aber wenn ihr in Kirchen geht ist es meist etwas grottig (haha Grotte). Nicht weil das Zielschlecht ist oder so, sondern weil ihr meist in katholischen Ländern katholische Kircht besucht und die einfachsten Dinge nicht erkennt.
    Die „verschnürten Leiber ohne Kopf“ klingen als sei es die Darstellung des Reichs der Toten – klingt schwer nach Kreuzwegstation.

    Holt euch doch mal Wilhelm Ahrendt ins Boot und macht mal eine Tour durch eine Kirche. Der kann euch sicher gute Grundlagen mitgeben, denn wenn man es einmal gesehen hat, erkennt man diese Elemente schnell wieder. Kirchen sind im Grunde alle „gleich“ in der Ausstattung.

    Wilhelm Ahrendt macht den Podcast „Gott bewahre“ und ist Katholik, er macht genau solche Themen (christliche Kultur), er hat auch zwei Episoden zum Kirchenbau (in Berlin) gemacht. Und ist auch mal durch eine Kirche gegangen und hat diese erklärt.

    Vielleicht würde das Euren Fontent Karin bisschen aufwerten. 🙂

    Also nicht, dass er nicht wertig sein würde, wie gesagt höre euch sehr gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.