SE 32: Hannover, Neues Rathaus, Verwaltung

Weil Helge und Cornelis unter Verpeilung leiden, besuchen sie die ebenso verpeilte Verwaltung und vielmehr das neue Rathaus in Hannover. Schwerpunkte sind Stilbrüche, Lampen und wieder einmal sehr viel Hall.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

6 Gedanken zu „SE 32: Hannover, Neues Rathaus, Verwaltung

  1. Beste Episode bisher – das war zum Teil richtig spannend. Und das zeitrichtig die richtigen Fotos auf dem iPhone erscheinen, ist ein Klassefeature.

    Was mein München betrifft: Ich verstehe, das es für den Normalbesucher spießig wirkt. Das liegt an dem grundlegenden Mißverständnis, das München für eine Großstadt gehalten wird. Aber geschichtlich ist München erst seit 150 Jahren in diesen Status aufgestiegen.

    Aber nur am Rande: Das Neue Rathaus in München finde ich tatsächlich viel interessanter als das in Hannover. Ich schlage vor, ihr rührt euch das nächste Mal, wenn ihr da seid und ich gebe euch eine kostenlose Führung!

    • Danke für den netten Kommentar! Ich muss gestehen, dass München vor allem auch immer daran gescheitert ist, dass weder Zeit noch jemanden, der es von der richtigen Seite zeigt, verfügbar war.
      Sollte wir nochmal dorthin kommen, melden wir uns bei dir! Kann aber noch etwas dauern, ich sage mal, spätestens zur #bus400 😉

    • Ich wohne zwar nicht in München, kann mich dieser Aussage aber nur anschließen. Helge und Cornelis bedauern es, ihre z.B. in der Public Viewing-Folge gezeigte Ironie nicht entsprechend gewürdigt zu sehen..also ich erkenne die Ironie der beiden – die Aussage, aus München keine Sendung machen zu können weil es da nix zu erzählen – und zu zeigen -gibt, das MUSS einfach ironisch gemeint sein. Schließlich stiefelten die beiden durch so manche ziemlich uninteressante Hannoversche Ecke und machten auch in der Berliner Folge vor dem wohl unattraktivesten Stadteil dort keinen Halt und entlockten auch noch den nicht schönen, aber umso düsteren Ecken dieser Republik so manch unerwarteten Lichtblick. Seid bedankt dafür….also immer hübsch weiter mit Eurer Ironie – schließlich trennt eben diese Euch so wohltuend von den Berliner Starpodcastern, die völlig ironiefrei vor allem über andere lachen .
      Freue mich auf viele weitere Sendungen…

  2. Die Folge ist wirklich äußerst gelungen!
    Besonders angetan bin ich immer wieder von den Umgebungsgeräuschen, wie in dieser Folge z.B. der Akkordeonspieler (inkl. Husten) oder die quietschenden Türen.
    Achja und spannend ist die Folge auch, als ihr in den Sitzungssaal schleicht habe ich ja damit gerechnet, dass ihr erwischt werdet, wie es z.B. im Nordstadt Krankenhaus der Fall war.
    Man merkt, dass ihr Beiden mit viel Motivation und Freude den Podcast betreibt.
    Ein großes Lob von mir, macht einfach weiter so.

  3. Danke für dieses tolle Lob! Der Akkordeonspieler fand das echt auch nicht lustig, glaube ich 🙂
    Ja wenn wir schaffen, dass du „Angst“ hast, dass wir Ärger bekommen, dann haben wir als Schöne Ecken alles richtig gemacht.
    Ich hoffe wir schaffen es noch mehr Folgen zu machen, in der du mit auf eine akustische Reise kommst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.