SE 248: Grohnde, Atomangst der 80er

Als Appendix zur Wesertour machen Sven und Cornelis noch einmal Halt in Grohnde. Der kleine Ort hat große Bekanntheit durch das Atomkraftwerk erhalten, das einen Steinwurf entfernt liegt. Cornelis ist um die Ecke aufgewachsen und wurde in seiner Kindheit durch Tschernobyl und die allgemeine Atomangst geprägt. Der Kinderroman „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang beschreibt einen Atomunfall. Auszüge aus dem Roman lassen die Zeit für die Hörerinnen und Hörer aber auch für die beiden Podcaster noch einmal aufleben.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.