SE 138: Aachen

In der westlichsten Stadt Westdeutschlands suchen Sven und Cornelis nach der letzten Städtebesichtigung in Bonn nach Erholung für das geschundene Auge. Aachen bietet hier genug zu sehen, inklusive Kirchenmusik, Oldtimer und Glocken. Als Schlusshighlight enden die Folge am SuperC.

Aufgezeichnet am 04.06.2016

In die Folge reinhören:

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Play
Play

3 Gedanken zu „SE 138: Aachen

  1. Schön, dass euch Aachen so gut gefallen hat. Sven, mit dem Manko des fehlenden Flusses muß ich dir rechtgeben. Ansonsten kommt Bonn natürlich an Aachen nicht heran. Die Folge hat mir insgesamt gut gefallen. Am schönen Teehaus „Haus Eulenspiegel“ seid ihr wohl vorbei gelaufen, gleich gegenüber dieser kleinen, urigen Kneipe, die ans Rathaus angeflanscht ist, dem „Postwaagen“. Ich freu mich schon, wenn die Folge irgendwann in Audioguideme landet, wo schon viele Einträge über Aachen von mir eingestellt wurden, auch der kleine Brunnen, wo in der Mitte zwischen Jungs ein Mädchen hockt, der „Türe-Lüre-Lissje-Brunnen“.

  2. Hi wenn ich Euren Besuch am Dom richtig verstanden habe, hat er eine Kuppel und keinen Turm? Dann kommt die Bezeichnung „Dom“ wohl eher von der Kuppel, wie beim „deutschen Dom“ auch.

    Ansonsten ist ein Dom definiert als Kirche des Bischofssitz. Da Aachen ein Bistum ist und die Stadt auch den Bischof beherbergt; und der Dom auch seine Kirche (Bischofskirche) ist, ist der Dom zusätzlich eine Kathedrale.

    Kathedrale vom von der „Kathedra“ die Kathedra ist der Bischofsstuhl (also der kleine Tron am Altar). Auf diesem darf nur der Bischof sitzen und da früher nur der Bischof predigen durfte, war dies auch der „Lehrstuhl“ (eig. Bedeutung von Kathedra).
    Dom ist kein wirklich kirchenrechtlicher Begriff, Kathedrale schon.
    Der Dom beherbergt aber auch das Domkapitel.

    Ich vermute, dass Aachen ein „Sufraganbistum“, also ein nachgeordnetes Bistum, des Erzbistums Köln ist. Darum spricht man hier auch tatsächlich vom Dom- und nicht vom sog. Metropolitankapitel.

    Grüße aus Berlin,

    vom Gott bewahre Podcast. 😀

  3. Grämt euch nicht. Der Domino’s am Templergraben ist kein echter Domino’s mehr. Seit dem Zusammenschluss mit Joey’s haben die sich leider dafür entschieden, die Sachen von Joey’s zu verkaufen (und die taugen leider nix). Echt schade, ich mochte Domino’s nämlich auch sehr. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.