SE 131: Augsburg, Fuggerei, Bier

Nach langer Zeit mal wieder ein Double Ender – im sensationellen und brandneuen Virtual Stereoscope™-Format!
Cornelis läuft durch Augsburg mit Sven im Ohr. Zu hören gibt es die Fuggerei, einen kurzen Gang durch die Innenstadt und Wasserwirtschaft sowie eine phänomenale Brauerei. Auch Bayern hat Schöne Ecken!

Aufgezeichnet am 13.03.2016

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

4 Gedanken zu „SE 131: Augsburg, Fuggerei, Bier

  1. Scheinbar hat man im zweiten Weltkrieg eine Art Technik entwickelt um Räume verschwinden zu lassen. Großartig!

    Die Akustik war in dieser Folge besonders gut.

  2. Akustik war genial. Gerne wieder.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du zwei Micros an deine Brille gehängt. Mir kam dann spontan die Idee, ob du nicht die beiden Micros für den Stereo-Raumeindruck rechts und links auf deiner Schulter an den Trägern des Rucksacks befestigen kannst und mit dem Headset als dritte Spur deine Stimme aufnehmen. Dadurch könntest du dann beim Nachbearbeiten auch laute Straßen 😉 dämpfen ohne deine eigene Stimme mit runter zu regeln.

    • Genau so habe ich das aufgenommen. Über die andere Variante muss ich mal nachdenken. Was ich allerdings dann verliere, ist die tolle Akustik, die dadurch geprägt ist, dass die Laufzeiten genau dem Abstand der Ohren (meiner Ohren …) entsprechen. Gleichzeitig schottet ja der Kopf auch auf die gleiche Art und Weise den Schall von der anderen Kopfseite ab. Beide Effekte dürften an der Schulter dann nicht mehr so stark sein. Und ein anderes Problem ist, drei Quellen aufzunehmen (unserer Rekorder haben derzeit entweder zwei Kanäle (Tascam DR-100) oder sind riesig groß (Tascam DR-680))

  3. Also, zu einer Führung durch mein München stehe ich jederzeit bereit!
    Und auch diese Folge hat mir gefallen – Augsburg kenne ich auch ein bisschen.
    Audioqualität fand ich prima!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.