SE 87: Hannover, Boca-Gastrobar

Cornelis und Helge essen in der Boca-Gastrobar in Hannover und bleiben ausnahmweise an diesem einen Ort. In dieser Folge wird ein mehrgäniges Menu bestellt und verzehrt. Aber auch wenn sich die Macher nicht bewegen, gibt es trotzdem jeweils ein Ohr an den beiden Köchen und der Bedinung, so dass der typische Restaurantbetrieb von allen seinen Seiten zu hören ist. Achtung: Überlänge und Essgeräusche!

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

Das Menu

Vorspeisen
Karamellisierter Karottensud mit Orangen-Pfefferchip, Estragongel und
Kürbis Zwiebel Kartoffel und Rote Beete eingeweckt, Schwarzbrot mit Malz und Essig

Zwischengang
Lachsfilet aus der Gewürzbeize mit Dill-Senfsauce und
Bio-Ziegenkäse aus Steimke mit sauer eingelegter Aubergine

Hauptgang
“Kartoffel-Degustation” Negrèsse Laura und Bintje, Koreander Blumenkohl mit Sternanis-Hollandaise und
Rotkohl geschmort und roh mariniert, Zarter Rotkohlchip mit Lakritz-Jus

Dessert
ausgesuchte Rohmilchkäse Feigensenf Brot Trauben
hausgemachtes Buttermilch-Eis mit schwarzer Holunderbeere Toffee und Tonic

 

SE 85: Hannover, Bothfeld, alte Kaserne

Nach den Folgen des Urban Exploring ohne Helge wird Helge nun endlich auch eingeführt in das Explorieren vergessener und verlassener Orte. Trotz zögerlichem Start und unklarem Ziel landen die Podcaster an einem wundervollen vergessenen Ort am Rand von Hannover.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 83: Hannover, List, Eilenriede

Helge und Cornelis erkunden in dieser Folge die Eilenriede und das was auf der anderen Seite von ihr noch zu entdecken ist. Eigentlich geht es aber hier ausnahmsweise mal wirklich viel um Lukullisches in verschiedenesten Formen, kaputte Gitarren, die hinterher noch kaputter sind und kaputte oder weniger kaputte Wortspiele, die offensichtlich am Weg liegen. Mit Hand in der Wand.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 81: Hannover, Roderbruch, Angst

In Roderbruch, einem behaupteten Ghetto in Hannover, reden Cornelis und Helge über Dinge, vor denen man Angst haben kann oder eben gerade nicht, Probleme einer Jugend mit wenig Perspektiven, schlimme eigene Erinnerungen und ein ziemlich absurdes Stück Plastik aus dem Automaten.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 79: Lüneburg

In Helges Geburtsstadt Lüneburg erleben Cornelis und Helge wahrlich schöne Ecken, ohne Abzug und ohne Wenn und Aber. Diese Folge sollte man allerdings nicht mit Hunger hören, denn Helge gibt ohne Stopp kulinarische Tipps der besten Resutaurant der Salzstadt. Ausserdem wird für Cornelis eine Frau gesucht und der angefangene Liebeskind-Bau an der Universität besucht.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 77: Hannover, (Volkshoch-) Schule

Helge ist Lehrer, und das amtlich. Da wird es Zeit, dass Helge und Cornelis das Thema einmal grundlegend beleuchten. Als Kulisse dient dabei (in Teilen) die Volkshochschule in Hannover, die morbid-gruseliges Siebziegerjahre Schulfläir verströmt und noch viele weitere Überraschungen bereit hält.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 75 Hannover, Fahrradfahren und U-Bahn-Stationen

Zwei naheliegende Themen werden in dieser Folge im schnellen Wechsel behandelt: Fahrradfahren und U-Bahn-Stationen, beides in Hannover. Helge und Cornelis klären, wie gut es sich in Hannover auf dem Fahrrad fahren lässt und vergleichen U-Bahn-Stationen, und das ebenfalls mit dem Fahrrad.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 73: Sauna

Eine weitere Premiere: Der erste Audio-Podcast, der akustisch sein Thema warm und kalt einfängt.
Helge und Cornelis beschäftigen sich in der Sauna mit den Themen Nacktheit, Cornelis’ Theatererfahrungen als Stripper und Sauna-Unterschiede in verschiedenen Kulturen.
Auch ein Rekord: Bei 80°C wurde bisher wohl noch nicht gepodcastet…

Links zur Folge

SE 71: Wertstoffe, Grüner Punkt, Niederlande

Eigentlich geht es in dieser Folge um Müllentsorgung, Mülltrennung, den Grünen Punkt und einen Wertstoffhof in Hannover, aber uneigentlich irgendwie auch um Silvesternachwehen, Holland und eine schlimme Explosion in Enschede im Jahr 2000.

Zur Fotogalerie

Links zur Folge

SE 69: Jahresrückblick 2013

2013 geht, aber Schöne Ecken bleiben. Cornelis und Helge werfen – wie es bereits Tradition ist – mit Outtakes um sich, lassen die Folgen des Jahres Revue passieren und werfen obendrein noch einen Blick auf alles, was seit dem Beginn des Podcastes schief gelaufen ist.

Link zur Folge